Neuruppin. Nachdem ein 28-jähriger Neuruppiner gestern mit Verbrennungen in ein Krankenhaus kam, informierte eine Angehörige am Abend gegen 17:30 Uhr die Polizei. Gestern gegen 06:45 Uhr kam es zu einem Brand einer Gastherme in der Wohnung des 28-Jährigen in der August-Bebel-Straße. Als er den Lichtschein im Flur bemerkte, schaltete der Neuruppiner die Sicherung ab und drehte den Gashahn zu. Offenbar war das Feuer durch einen technischen Defekt ausgelöst worden. Der 28-Jährige verständigte den Wohnungsinhaber, woraufhin ein Techniker zum Einsatz kam. Der Gesamtschaden wird mit zirka 5.000 Euro beziffert. Im Laufe des Tages begab sich der 28-Jährige aufgrund von gesundheitlichen Problemen in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!