Wittstock – Im Stadtgebiet von Wittstock sind gestern gegen 18:00 Uhr zahlreiche Personen im Zusammenhang mit der bundesweiten Protestbewegung gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie auf die Straße gegangen. Da sich auch nach entsprechenden Lautsprecherdurchsagen, bei denen auch die Rechtslage verdeutlicht wurde, kein Leiter der unangemeldeten Versammlung finden ließ, wurde diese aufgelöst. Dabei wurden aufgrund von Verstößen gegen die Eindämmungsverordnung auch die Identitäten der Betroffenen festgestellt und verschiedene Anzeigen aufgenommen. Vereinzelt kam es zu Widerstandshandlungen, wobei ein Tatverdächtiger einen Boxer-Mund-/Zahnschutz trug. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.