Am 19.12.2020 gegen 14:35 Uhr beschädigte ein 79-Jähriger mit einem PKW Renault beim Ausparken in der Virchowstraße in Neuruppin einen geparkten PKW Peugeot. Er entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung August-Bebel-Straße. In der Wallstraße kam der 79-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Poller und schob einen dahinter geparkten PKW VW in eine Metallumrandung der Wallanlagen. Auch hier entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. In der Gerhard-Hauptmann-Straße auf Höhe des Bahnübergangs kam der 79-Jährige mit dem PKW Renault so weit nach links, dass Fahrzeuge des Gegenverkehrs eine Gefahrenbremsung zur Unfallvermeidung durchführen mussten. Durch einen aufmerksamen Verkehrsteilnehmer wurde hier die Weiterfahrt des 79-Jährigen unterbunden. Der 79-Jährige wies körperliche Mängel auf, die erhebliche Zweifel an der Fahrtauglichkeit begründen, so dass die Weiterfahrt untersagt wurde, er an Familienangehörige übergeben wurde und der Führerschein beschlagnahmt werden musste.

Entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernen vom Unfallort wurden eingeleitet.

Der Sachschaden beträgt ca. 2500 €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!