Seit Silvester gibt es insgesamt 173 neue SARS-CoV-2-Infektionen in Ostprignitz-Ruppin zu vermelden. Eine an COVID-19 erkrankte Person aus Neuruppin ist in diesem Zeitraum verstorben. Die Verteilung auf die einzelnen Tage sieht wie folgt aus: 101 neue Fälle an Silvester, 16 neue an Neujahr, 32 am Samstag und 24 am Sonntag. Bitte beachten Sie, dass die zum Teil erheblichen Tagesschwankungen bei den Fallzahlen darauf zurückzuführen sind, dass über die Weihnachtsfeiertage sowie Silvester und Neujahr weniger getestet wurde. Die aktuellen Zahlen lassen deshalb nur eingeschränkt Rückschlüsse auf das aktuelle Infektionsgeschehen im Landkreis zu.

Im Kalenderjahr 2020 sind 1503 SARS-CoV-2-Infektionen in Ostprignitz-Ruppin gemeldet worden und neun an COVID-19 erkrankte Personen verstorben.

Zu den von den neu gemeldeten Fällen betroffenen Einrichtungen zählen weiterhin die Ruppiner Kliniken, hier sind Personal und Patienten positiv getestet worden. Außerdem betroffen ist das KMG-Klinikum Kyritz, dort ist Personal an COVID-19 erkrankt.

Weiterhin sind Personal und Bewohner einer Betreuungseinrichtung betroffen sowie ein Pflegedienst.

Die Zahl der in Ostprignitz-Ruppin seit Beginn der Pandemie mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierten Personen beträgt damit 1575. Davon sind 778 genesen, zehn Personen sind verstorben. Die Zahl der aktiven Fälle beträgt 787.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!