A24/Linum. In den Nachtstunden vom 06.05.2021 zum 07.05.2021 entwendeten unbekannte Täter mittels Aufschlitzen der Plane eines abgestellten bulgarischen Sattelanhängers (Plane/Spriegel) der Marke: Kögel auf dem LKW-Parkplatzgelände der Tank-und Rastanlage „Linumer Bruch-Nord“ an der Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Hamburg von der Ladefläche 10 „Gardena“-Softsprüher welches als Teil von Ladegut in Stückgutform für Schweden geladen war. Der männliche 50-jährige bulgarische Fahrzeugführer schlief über den Tatzeitraum in der bulgarischen Sattelzugmaschine der Marke: Scania und bekam von der Tathandlung nichts mit. Der entstandene Schaden wird mit 1.000,00 Euro beziffert. Der Schaden an der „Plane“ beträgt 150,00 Euro. Die entsprechende Anzeige wurde aufgenommen. Beamte der Kriminalpolizei konnten vor Ort relevante Spuren sichern. Die weiteren Ermittlungen zu dieser Diebstahlshandlung hat die Kriminalpolizei übernommen.

Versuchter Ladungsdiebstahl in 12 Fällen – „Planenschlitzen“                            

In den Nachtstunden vom 07.05.2021 zum 08.05.2021, 02:15 Uhr schlitzen unbekannte Täter auf dem Parkplatz „Borker See“ an der Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Hamburg bei 12 abgestellten Sattelkraftfahrzeugen die Planen der Sattelanhänger (Plane/Spriegel) um sich vermutlich einen Überblick über die Ladung zu verschaffen und dann, wenn das Ladegut den Wünschen der Täter entspricht, zu entwenden. Um 02:15 Uhr viel einem Einsatzmittel des Autobahnpolizeireviers Walsleben im Rahmen der Streifentätigkeit die Beschädigung der Planen auf. Daraufhin wurde alle betroffenen Fahrzeugführer, welche in ihren Sattelzugmaschinen schliefen, geweckt und es erfolgte durch die Fahrzeugführer vor Ort eine Überprüfung der Ladungsvollzähligkeit auf der Grundlage ihrer Frachtpapiere. Die entsprechenden Anzeigen wurden gefertigt. Beamte der Kriminalpolizei kamen zur Tatortarbeit zum Einsatz und die weitere Bearbeitung haben diese Beamten übernommen. Der Gesamtschaden, bezogen auf die beschädigten „Planen“ wird auf 2.000,00 Euro beziffert.

Versuchter Ladungsdiebstahl in 2 Fällen – „Planenschlitzen“                                

Am 08.05.2021, um 03:25 Uhr wurde durch eine Funkstreifenwagenbesatzung des Autobahnpolizeireviers Walsleben im Rahmen der Kontrolltätigkeit der LKW-Parkplätze und hier speziell bei abgestellten Sattelanhängern (Plane/Spriegel) auf dem LKW-Parkplatzgelände der Tank-und Rastanlage „Linumer Bruch-Nord“ an der Bundesautobahn 24 in Fahrtrichtung Hamburg festgestellt, dass hier bei zwei abgestellten Sattelanhängern die „Plane“ durch unbekannte Täter aufgeschlitzt wurde um sich so einen Überblick über die Ladung zu verschaffen. In beiden Fällen gingen die Täter leer aus, da die Ladeflächen leer waren. Auch hier mussten die in ihren Sattelzugmaschinen schlafenden Fahrzeugführer erst geweckt werden, damit dann die Anzeige aufgenommen werden konnte. Durch die Kriminalpolizei vor Ort konnten auswertbare Spuren gesichert werden. In beiden Fällen wird die Beschädigung der Planen mit einer Gesamtsumme von 400,00 Euro beziffert. Auch hier übernimmt die Kriminalpolizei die weitere Bearbeitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!