Am 16.10.2021 kurz nach 17 Uhr traf in der Franz-Cyranek-Straße eine fünfköpfige Personengruppe auf einen 23 Jahre alten Mann. Dieser war alkoholisiert (späterer Test ergab 2,02‰), pöbelte die Gruppe an und begann einen 17-Jährigen zu schubsten.

Am 16.10.2021 kurz nach 17 Uhr traf in der Franz-Cyranek-Straße eine fünfköpfige Personengruppe auf einen 23 Jahre alten Mann. Quelle: Blaulichtreport OPR

Neuruppin. Am 16.10.2021 kurz nach 17 Uhr traf in der Franz-Cyranek-Straße eine fünfköpfige Personengruppe auf einen 23 Jahre alten Mann. Dieser war alkoholisiert (späterer Test ergab 2,02‰), pöbelte die Gruppe an und begann einen 17-Jährigen zu schubsten. Ein 22-Jähriger unterband diese Handlung und schlug den 23-Jährigen ins Gesicht. Dieser trat daraufhin gegen einen der Gruppe zugehörigen PKW.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, verweigerte der 23-Jährige die Feststellung seiner Personalien

Als die Beamten vor Ort eintrafen, verweigerte der 23-Jährige die Feststellung seiner Personalien und wehrte sich gegen die anschließende Durchsuchung. Er wurde mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und in Gewahrsam genommen.

Der 23-Jährige wurde aufgrund seines psychischen Ausnahmezustands in ein Krankenhaus gebracht

Auch in der Zelle konnte sich der 23-Jährige nicht beruhigen, sodass aufgrund seines psychischen Ausnahmezustands ein Rettungswagen gerufen wurde. Dieser brachte den 23-jährigen Mann in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.