Erst geschoben dann im Graben: LKW touchiert Pkw, schiebt ihn 50 Meter weit in den Graben – 12t Anhänger kippt um – Zwei Verletzte

BAB 24/Linum: Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Freitag gegen 08:55 Uhr drei Personen verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war der Zugverband eines 55-jährigen Deutschen auf dem rechten Fahrstreifen in Höhe der Tank- und Rastanlage Linumer Bruch in Richtung Berlin unterwegs, als er einen Schlenker nach links machte.

Die Feuerwehr sicherte den Lkw, der drohte umzufallen. Quelle: Christian Pörschmann

Ein links neben dem Lastzug fahrender Pkw VW eines 68-jährigen Polen wurde dadurch gegen die Betonleitwand gedrängt, drehte sich und geriet mit der Beifahrerseite vor den LKW der Marke DAF. Dieser schob das Fahrzeug dann nach rechts in den Graben, wo der Anhänger des Zugverbands auf die Seite kippte.

Der Lkw-Fahrer schob den Pkw mit hinein im Graben. Quelle: Privat

Die beiden Fahrer wurden dabei verletzt, ein Zeuge erlitt einen Schock. Für die Versorgung der Verletzten kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz. Die Richtungsfahrbahn nach Berlin musste zeitweise gesperrt werden. Der Gesamtschaden wird auf 54.000 Euro geschätzt.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert