Im Rahmen der Streife wurde am 02.06.2019 gegen 02:35 Uhr auf der Bundesautobahn 24 in Richtung Hamburg im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Fehrbellin und Neuruppin/Süd ein liegengebliebener PKW Ford festgestellt. Da der PKW auf der rechten Spur im Baustellenbereich und somit verkehrsgefährdend stand, wurde der PKW sofort mit Hilfe des Funkstreifenwagens bis zur Anschlussstelle Neuruppin/Süd geschleppt.
Im Anschluss wurde im Rahmen der Personenüberprüfung festgestellt, dass der 33- jährige Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Er gab an, eine Spritztour mit dem PKW gemacht zu haben. Der Halter des PKW befand sich ebenfalls im Fahrzeug und war auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen den Fahrer und dem Halter wurde Anzeigen erstattet
Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.