Mit Drogen auf dem Mofa auf dem Camp-Gelände der Landjugendfeuerwehr gefahren

Mit Drogen auf dem Mofa

Wusterhausen (D.) – In der Ortslage fand das Landjugendfeuerwehrcamp mit über 600 Teilnehmern statt. Ein 17-jähriger Deutscher und ein 16-jähriger Deutscher befuhren in der Nacht vom 25. zum 26.07. gegen 23.20 Uhr mit einem Mofa das Camp-Gelände. Beide Jugendlichen waren keine Teilnehmer der Veranstaltung. Die Kammeraden der Jugendfeuerwehr wollten die beiden Störenfriede vom Gelände verweisen, da es an den Tagen zuvor bereits zu Irrfahrten des 17-Jährigen gekommen sein soll. Dieser ließ sich von den Kammeraden nicht beeindrucken und drohte körperliche Gewalt an. Beide Jugendlichen wurde auf dem Gelände festgehalten und die Polizei hinzugerufen. Beide konnten sich vor Ort nicht ausweisen und wurde daraufhin nach Personaldokumenten durchsucht. Hierbei fanden die Polizeibeamten ein kleines Plastiktütchen mit Cannabis. Der Fahrer gab vor Ort zu, dass es ihm gehört. Mit beiden Jugendlichen wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Bei dem 17-Jährigen fiel der Test positiv auf Cannabis aus und bei dem 16-jährigen Sozius verlief der Test positiv auf Amphetamine und Cannabis. Der 16-Jährige wurde durch die Beamten zu seiner Mutter gebracht, wo seine Identität zweifelsfrei geklärt wurde. Der 17-Jährige kam in ein Krankenhaus und es wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Anschließend wurde der junge Mann an seine Großeltern übergeben.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert