Rheinsberg – Bei einer 79-jährigen Rheinsbergerin meldete sich gestern Mittag der angebliche Enkel der Frau. Er gab ihr gegenüber unter Tränen an, dass er bei einem Unfall eine Frau totgefahren hätte und nun dem Haftrichter vorgeführt wird. Er bräuchte dringend mehrere Tausend Euro. Die 79-Jährige fragte ihn daraufhin, ob er ihr Enkel Jürgen sei, was er bejahte. Daraufhin teilte sie ihm mit, dass sie keinen Enkel namens Jürgen hätte und sie seinen Betrugsversuch durchschaut hätte. Der Mann hatte nur noch eine verbale Beleidigung für die Frau und legte auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.