Nach schwerem Unfall einfach aus dem Staub gemacht:
Insassen von PKW entfernen sich nach Verkehrsunfall von Unfallwrack – Polizei stellt Alkoholflaschen im Fahrzeug sicher – Rettungskräfte führen großangelegte Personensuche durch

Warum es zu dem Unfall kam, ist noch ungeklärt

Datum: Montag, 26. Oktober 2020, 21:30 Uhr

Ort: Darritz, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg

Mit Taschenlampen und Wärmebildkamera auf groß angelegte Suche nach Unfallopfern: Auf der Ortsverbindung zwischen Darritz und Wahlendorf kam es am Montagabend gegen 21:30 Uhr bei einsetzendem Nebel zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein Fahrzeug mit zwei Insassen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Baum gespalten wurde, zu Boden fiel und das Unfallfahrzeug erst gegen einen Baum zum Stehen kam. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unfallort eintrafen, fehlte von den Insassen des Unfallfahrzeugs jede Spur. Die Einsatzkräfte suchten das Umfeld weiträumig ab. Bei der Durchsuchung des Unfallfahrzeuges stellten die Beamten der Polizei mehrere Flaschen alkoholischer Getränke fest. Ob der Fahrzeugführer betrunken hinterm Steuer saß, war zu dem Zeitpunkt nur eine Vermutung. Zu Fuß weiteten die Einsatzkräfte der Feuerwehr derweil die Suchmaßnahmen aus. Sie liefen bis in die Ortschaft Wahlendorf und überprüften auch ein angrenzendes Waldgebiet. Die Feuerwehr formierte sich zu einer Menschenkette, um das Waldgebiet gründlich und sorgfältig zu durchsuchen. Doch auch eine hinzugezogene Rettungshundestaffel aus Berlin, die das Gebiet mit mehreren Hunden durchsuchte, blieb ohne Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!