BAB19/Wittstock – Zeugen meldeten gestern Nachmittag einen verletzten Greifvogel auf dem Mittelstreifen zwischen der Anschlussstelle Wittstock und der Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommern. Polizeibeamte konnten das Tier gegen 15:15 Uhr feststellen und einfangen. Bei dem Vogel handelte es sich um einen Bussard, der dann an eine Hilfsorganisation übergeben wurde. Dort soll das Tier behandelt und wieder in Freiheit gelassen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.