Bei schweißtreibender Hitze – Großer Waldbrand bei Grüneberg (OHV) – Feuerwehr im Großeinsatz – Mehrere Hektar Wald ( 5 Hektar ) brannten aus – Feuer sorgt für Sperrung der Gleise des RE5 – Drohnenaufnahmen

Feuerwehrleute löschen einen brennenden Wald bei Grüneberg (OHV). Foto Alexander Bergenroth

Grüneberg. Zu einem Großbrand kam es am heutigen Donnerstagnachmittag in Grüneberg im Landkreis Oberhavel. Auf dem Weg zu dem Einsatzort wahr eine deutliche Rauchentwicklung über dem Waldgebiet sichtbar. Als die Kräfte der örtlichen Feuerwehr eintraf, wusste sie, dass sie nicht alleine schaffen werden. Die Feuerwehr löste daraufhin Großalarm aus. Zeugen berichteten uns das die Rauchentwicklung Kilometer weit sogar aus dem Landkreis Ostprignitz Ruppin zu sehen war.

Es stand eine Fläche von rund 6 Hektar in Brand

Es stand eine Fläche von rund 6 Hektar in Brand. Ausgehend war das Feuer von einer Bahnstrecke, die genau an dem Wald angrenzte. Was die genaue Ursache ist, ist noch unklar. Die Feuerwehr hatte starke Problem mit der Wasserversorgung und musste eine Schlauchleitung über mehrere hundert Metern legen. Zur Spitzenzeit waren rund 85 Einsatzkräfte vor Ort. Darunter sicherer Rettungsdienst mit einem Rettungswagen zur Absicherung. Das Feuer machte den Einsatzkräften zu schaffen. Die Hitze drückte von unten und von oben. Die Temperatur lag weit über der 30 Grad Marke und es war klar, der Einsatz wird sich über mehrere Stunden hinziehen. Was kann nicht wusste, dass der Einsatz auch weitere Folgen für den Bahnverkehr bedeutet. Nur Kilometer weiter strandeten 60 Bahnreisende ohne Information und harten 7 Stunden in der Hitze aus.

Wir bedanken uns, für die Gute Zusammenarbeit seitens der Feuerwehr. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!