Stand heute, 12. November 2020, 12:15 Uhr, sind 13 neue Fälle einer SARS-CoV-2-Infektion im Landkreis Ostprignitz-Ruppin gemeldet worden.

Von diesen 13 Personen sind zwei Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet. Zwei Personen sind Kontaktpersonen zu einem bekannten familiären Cluster bzw. zu einer Einrichtung in Rohrlack.

Drei Infektionen betreffen das Evangelische Gymnasium in Neuruppin. Hierbei handelt es sich um zwei Schüler sowie eine Lehrkraft. Mehrere Klassen der Jahrgangsstufen 9, 10 und 12 sind von Quarantänemaßnahmen betroffen.

Darüber hinaus hatten drei weitere Personen aus dem Amt Temnitz bzw. der Stadt Neuruppin Kontakt zu einer bereits positiv getesteten Person. Bei drei Personen aus dem Amt Neustadt, der Gemeinde Fehrbellin und der Stadt Rheinsberg sind bisher keine Infektionsquellen bekannt. Die Kontaktermittlungen laufen in Zusammenhang mit diesen Fällen noch.

Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin sind insgesamt 383 Personen positiv auf das SARS-CoV-2 Virus getestet worden. Davon sind 239 Personen mittlerweile genesen und bei 144 Personen ist die Infektion noch aktiv. Neun Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind sechs auf der Normalstation, drei Personen befinden sich auf der Intensivstation (ITS) und davon wird eine Person intensiv beatmet.

Aktuelle Infektionsgeschehen in Ostprignitz-Ruppin

Zahlen für den Gesamten Landkreis

Stand 12.11.2020, 16:00Uhr; Alle Fälle nach Wohnprinzip

Gesamtzahl der Fälle383
Genesen 239
Todesfälle-

Aktuelle Fälle nach Städten, Ämtern und Gemeinden

Stand 12.11.2020 17:00 Uhr; Alle Fälle nach Wohnprinzip

Gesamtzahl der Fälle383
Genesen 239
Todesfälle-

++ Inzidenzwert für Ostprignitz-Ruppin liegt derzeit bei 71,82 ++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.