Vor der Grundschule haben Beamte der Revierpolizei gestern in der Zeit von 06:45 Uhr bis 07:30 Uhr überprüft, ob Eltern das vorgeschriebene Halteverbot einhalten. Bereits in der Vergangenheit war mehrfach festgestellt worden, dass viele das vorgeschriebene Halteverbot missachten, um ihre Kinder direkt vor der Schule aussteigen zu lassen. Seit 2018 wurden die Fahrzeugführer auf ihr Fehlverhalten hingewiesen und mündlich verwarnt. Da nach Rücksprache mit der Grundschule und eigener Feststellung der Polizei keine Besserung eingetreten war, wurden nun Kontrollen durchgeführt. Dabei wurden insgesamt zehn Fahrzeugführer festgestellt, welche das Halteverbot auch unter den Augen der Polizeibeamten ignorierten. Allen wurde ein Verwarngeld in Höhe von 20 Euro ausgesprochen.

In Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt Lindow sind weitere Kontrollen beabsichtigt. Da an den Schulen in Rheinsberg und Flecken Zechlin eine vergleichbare Problematik besteht, werden auch hier zukünftig Kontrollen mit dem Ordnungsamt durchgeführt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.