Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Ostprignitz-Ruppin,

die Situation in Zusammenhang mit den COVID-19-Erkrankungen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat sich weiter deutlich verschärft. Inzwischen sind mehr als 1.350 Fälle seit dem Beginn der Pandemie im Landkreis gezählt worden, davon sind über 600 Fälle aktiv. Neun Tote sind mittlerweile leider zu beklagen. Unsere Krankenhäuser sind voll und stoßen unmittelbar an ihre Kapazitätsgrenzen. Mit über 100 stationär zu behandelnden COVID-19-Patienten wurde in diesen Tagen im Landkreis ein neuer und trauriger Höchststand erreicht, rund ein Viertel dieser Personen muss intensivmedizinisch betreut werden. Und es sind täglich mehr Menschen, die von dem Virus erfasst und damit unmittelbar zu Betroffenen werden.

Vor diesem ernsten Hintergrund und mit Blick auf das bevorstehende Silvesterfest appellieren wir nochmals eindringlich an die Eigenverantwortung und Vernunft aller Bürgerinnen und Bürger:  

Vermeiden Sie bitte an Silvester und Neujahr Zusammenkünfte und verzichten Sie auf das gewohnte Feuerwerk!  Denken Sie immer und in jeder Situation an Ihre Gesundheit und an die Ihrer Mitmenschen. Unsere Krankenhäuser sowie die Rettungsstellen im Landkreis sind gerade jetzt auf ein besonders verantwortungsbewusstes Handeln angewiesen. Sie vertragen keine zusätzlichen Verletzten an Silvester! Jeder Böller ist ein Böller zu viel!

Beachten Sie noch mehr als sonst die geltenden Schutzmaßnahmen und Regeln, wie sie die Eindämmungsverordnung des Landes vorsieht: Abstand halten, die physischen Kontakte auch im Freundes- und Verwandtenkreis auf ein Minimum reduzieren, die Hygienevorschriften einhalten, Räume gut durchlüften, den Mund-Nasen-Schutz konsequent tragen. Nur so haben wir eine Chance, zumindest den Anstieg bei den Neuinfektionen zu bremsen und im neuen Jahr für eine Trendwende in unserem Landkreis zu sorgen.

Zünden Sie im Herzen ein Feuerwerk der Mitmenschlichkeit und der Rücksichtnahme, aber lassen Sie Kracher und Raketen diesmal links liegen. Bleiben Sie zu Hause, um sich und andere zu schützen. Nur durch gemeinsames und solidarisches Handeln kann 2021 wirklich ein schöneres und besseres Jahr für uns alle werden. Machen Sie bitte mit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.