31-jähriger Tschetschene in Rheinsberg aufgesucht und festgenommen –

Ein 16-jähriger Afghane der zu einer 16-jährigen Tschetschenin eine Beziehung pflegte, wurde von einem 31-jährigen Tschetschenen abgeholt, bedroht, festgehalten und geschlagen.

Afghane wird von Tschetschenen bedroht und beraubt. Quelle: Blaulichtreport OPR

Neuruppin/Rheinsberg. Am Freitag, dem 25.02.2022 gegen 14:00 Uhr wurde ein 16-jähriger Afghane von einem 31-jährigen Tschetschenen von zu Hause abgeholt, um mit ihm zu sprechen. Er stieg hierbei in einen Pkw BMW. Gemeinsam fuhr man dann zum Rheinsberger Tor, wo zwei weitere noch unbekannte Personen zustiegen.

16-Jähriger wurde im Pkw geschlagen und mit einem mit Messer am Hals bedroht

Nun wurde der 16-Jährige im Fahrzeug zur Rede gestellt und geschlagen, da er zu einer 16-jährigen Tschetschenin eine Beziehung pflegt. Der junge Afghane wurde aufgefordert diese Beziehung zu beenden und drohten an, dass die Beziehung ansonsten gewaltsam beendet wird. Der 31-Jährige führte hier die Tathandlungen aus. In der Folge wurde der 16-Jährige aufgefordert, sein Handy auszuhändigen und unter Vorhalt eines Messers die PIN mitzuteilen, was er dann auch tat. Die Gespräche wurden dann noch über Stunden fortgeführt. Erst gegen 22:00 Uhr ließen die Tatverdächtigen den Jugendlichen wieder gehen.

16-Jähriger meldete sich bei der Polizei – Tatverdächtiger wurde in Rheinsberg aufgesucht und festgenommen

Im Anschluss meldete sich der 16-Jährige bei der Polizei. Durch die Einsatzkräfte wurde der 31-jährige Tschetschene an seiner Wohnanschrift in Rheinsberg aufgesucht und vorläufig festgenommen. Bei ihm konnte das Tatmesser und das Handy des Geschädigten aufgefunden werden. Der Beschuldigte wurde einem Haftrichter vorgeführt, welcher die Untersuchungshaft anordnete. Im Anschluss erfolgte die Verbringung in die Justizvollzugsanstalt. Durch die Kriminalpolizei werden die Ermittlungen zur Identifizierung der beiden anderen Mittäter fortgeführt.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.