Lindow (Mark) – In der Straße des Friedens haben Unbekannte offenbar selbstgebaute Sprengkörper zur Explosion gebracht. Ein Zeuge übergab Mitarbeitern des Ordnungsamtes die Überreste von zwei detonierten Sprengkörpern, die er auf seinem Grundstück und in einem Tunnel gefunden hatte. Nach ersten Ermittlungen hatte es am Dienstag gegen 05:20 Uhr einen sehr lauten Knall an dem Tunnel gegeben. Zeugen berichteten außerdem von einer Rauchwolke. Etwa 10 Minuten später habe es erneut laut geknallt und wieder stieg eine Rauchwolke auf. Personen wurden durch die Anwohner nicht gesehen.

Durch die Detonation im Durchgang lösten sich kleinere Putzteile der Fassade. Weiterer Schaden entstand nicht. Bereits in der Nacht vom 04.01.2021 auf den 05.01.2021 waren der Polizei drei Fälle im Zusammenhang mit Pyrotechnik im Stadtgebiet Lindow bekannt geworden. Verantwortliche konnten in diesem Zusammenhang nicht bekanntgemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt weiter.

Währenddessen haben sich Bürger der Stadt Lindow an die Staatsanwaltschaft Neuruppin mit einem Brief Gewand, der uns vorliegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!