Die Zahl der Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 im Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat heute den höchsten Stand in dieser Woche erreicht. Dem Gesundheitsamt sind 95 laborbestätigte COVID-19-Fälle gemeldet worden. Leider sind auch zwei weitere Menschen in Neuruppin in einer Einrichtung für betreutes Wohnen im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2 Virus verstorben. Die Gesamtzahl der Todesopfer in Zusammenhang mit COVID-19 hat sich somit auf 18 erhöht. Zugleich sind 24 Genesene mit dem heutigen Tag hinzugekommen. Damit liegt die Gesamtzahl der Genesenen bei nunmehr 1.010, die Zahl der derzeit aktiven COVID-19-Fälle beläuft sich auf 786. Seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 sind beim Gesundheitsamt 1.814 Fälle registriert worden. Die hohe Zahl an Neuinfektionen lässt sich u.a. auch damit erklären, dass im Landkreis – vor allem in Einrichtungen wie Krankenhäusern – besonders viel getestet wird, um möglichst schnell Infektionsquellen und Kontakte ermitteln zu können. 

Bei den Neuinfektionen lassen sich bei den Einrichtungen folgende Bereiche benennen: So sind in Neuruppin mehrere Personen des Hospizes positiv getestet worden. Ebenso betroffen sind drei Betreuungseinrichtungen im Raum Fehrbellin, darunter auch eine Kita in Fehrbellin. Der Träger der Einrichtung ist informiert. Nach dem Positivtest bei einem Kind gelten für eine Gruppe mit 9 Kindern und 3 Erziehern entsprechende Quarantänemaßnahmen.    

Mit Blick auf die stationären COVID-19-Fälle bleibt es beim hohen Niveau von über 100 Patientinnen und Patienten. 113 Personen befinden sich in Zusammenhang mit COVID-19 in Krankenhäusern, davon sind 30 auf einer Intensivstation. In 14 Fällen muss beatmet werden.

In Zusammenhang mit den Corona-Schutzimpfungen weisen wir darauf hin, dass Termine nur an Impfberechtigte (wie z.B. über 80-jährige, Bewohnerinnen und Bewohner von Senioren- und Altepflegeheimen, Pflegepersonal in der ambulanten und stationären Altenpflege) und nur telefonisch unter 116 117 vergeben werden können. Ein gesondertes Anschreiben erhalten die impfberechtigten Personen nicht, da dies im Land Brandenburg nicht vorgesehen ist. Eine Terminvergabe ist derzeit nur für die Impfzentren Potsdam, Cottbus und Schönefeld möglich. Für das Impfzentrum Kyritz ist eine Anmeldung frühestens ab 14 Tage vor Eröffnung möglich. Das Impfzentrum Kyritz wird Stand heute voraussichtlich zum 01.02.2021 seinen Betrieb aufnehmen. Alle anderen Bürgerinnen und Bürger, die im Moment noch nicht impfberechtigt sind, werden gebeten von Anrufen abzusehen, um eine Überlastung der Hotline zu vermeiden. Ausführliche Informationen zur Impfung gibt es ab heute auch auf einer Sonderseite des Landkreises (LINK) sowie auf der bereits bekannten Webseite www.brandenburg-impft.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.