Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden in der Dorfstraße in Radensleben zu einem Wohnungsbrand in einem Reihenhaus. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand vergaß der Bewohner sein Essen auf dem eingeschalteten Herd und begab sich ins Bett. Eine Nachbarin bemerkte den Brand und weckte den Mann. Er musste mit einer Rauchgasintoxikation verletzt in das Ruppiner Klinikum zur Behandlung gebracht werden. Die alarmierte Feuerwehr Süd-Ost und Neuruppin konnte den Brand löschen, bevor er auf die Nachbarhäuser übergriff. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15.000,- €.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.