Ein alkoholisierter 18-Jähriger hat in Neuruppin einer Polizeistreife den Hitlergruß gezeigt. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Neuruppin. Die Beamten fuhren am Freitag gegen 22:55 in der Neuruppiner Innenstadt in der Schinkelstraße an einer Personengruppe vorbei, die dort gerade auf dem Gehweg entlangliefen. Plötzlich zeigte der alkoholisierte 18-Jährige aus der Gruppe heraus den vorbeifahrenden Beamten gegenüber den sogenannten „Hitlergruß“. Als der Streifenwagen anhielt, flüchtete ein Großteil der Personen umgehend. Derjenige, welcher den Hitlergruß gezeigt hatte, konnte jedoch festgehalten werden. Ein Atemalkoholtest bei dem 18-Jährigen ergab einen Wert von 0,96 Promille. Nach erfolgter Personalienfeststellung wurde er vor Ort entlassen. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!