Am Mittwoch (07. April 2021) wurde ein Ladendieb in einem Supermarkt im Babimost-Ring auf frischer Tat ertappt. Bei der Überprüfung zeigte sich: Gegen den Mann lag ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Lübben wegen Körperverletzung und Betruges vor, woraufhin er festgenommen wurde.

Neuruppin. Gegen 17:45 Uhr, so die Polizei, war in einem Supermarkt im Babimost-Ring ein Ladendieb unterwegs. Eine Mitarbeiterin beobachtete einen 33-jährigen Ostprignitz-Ruppiner bei einer Diebstahlshandlung und sprach den Mann auf die entwendeten Tabakwaren an. 

Haftbefehl gegen 33-Jährigen

Daraufhin öffnete er seinen Rucksack mit den verstauten Waren im Wert von zirka 70 Euro, entschloss sich dann jedoch zu fliehen. Mitarbeiter konnten den Mann an der Flucht hindern und informierten die Polizei. Anschließend erfolgte die Überstellung an die Polizei. Diese stellte bei der Überprüfung fest, dass der 33 Jahre alte Mann mit einem Haftbefehl des Amtsgerichtes Lübben wegen Körperverletzung und Betruges gesucht wird, woraufhin er dann festgenommen wurde. Weil der Dieb offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Nach der kriminalpolizeilichen Vernehmung brachten Beamte den 33-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!