Kränzlin. Am Dienstagabend gegen circa 22:00 Uhr zog über Ostprignitz-Ruppin ein starkes Gewitter.

Kränzlin. Mit dem Gewitter kam auch der Starkregen, der die Straßen teilweise unter Wasser setzte. Gemeldet vom Deutschen Wetterdienst wurde eine Regenmenge von 15 l/Quadratmeter. Durch die Blitze wurde es in der Nacht zum Mittwoch taghell.

Brand vermutlich nach Blitzeinschlag

Gegen circa 23:15 Uhr schlug vermutlich ein Blitz nahe Kränzlin in eine Strohmiete ein, welche sich hier durch entzündete. Die Wehren aus Kränzlin, Walsleben, Werder sind Dienstag Nacht gegen 23:15 Uhr alarmiert worden. Auf einer landwirtschaftlichen Fläche an der Darritzer Straße, rund 50 Meter vor dem Ortseingang von Kränzlin, brannte eine Strohmiete in gesamter Ausdehnung. Etwa 200 Ballen sind den Flammen zum Opfer gefallen. Die Feuerwehr hatte anschließend mit dem Landwirt die Miete auseinandergezogen und abgelöscht.

Die Polizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen, da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Kränzlin, Walsleben und Werder mit drei Fahrzeugen und 18 Einsatzkräften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!