Auch an diesem Wochenende wurde der Bereich der Seepromenade in Neuruppin mit verstärkten Kräften kontrolliert.

Auch an diesem Wochenende wurde der Bereich der Seepromenade in Neuruppin mit verstärkten Kräften kontrolliert.

Neuruppin. In der Nacht von Freitag zu Samstag fanden sich in der Spitze bis zu 100 Personen und in der Folgenacht etwa um die 40 Personen im Bereich ein. 

Potenzielle Ruhestörungen durch portable Abspielgeräte wurden umgehend angesprochen und unterbunden. Bis auf wenige Ausnahmen kam es zu keinen polizeirelevanten Sachverhalten. 

Lediglich am Abend des 02.07.2021 kam es zu einer Körperverletzung, die augenscheinlich auf einem Irrtum beruhte. So hatte ein 21-Jähriger in einem Gespräch mit einer Frau deren Hand genommen und die Dame zu sich herangezogen. Dieses Szenario wirkte wohl auf einen 18-Jährigen derart, dass er davon ausging, die Frau solle gegen ihren Willen „verschleppt“ werden. Der 18-Jährige schritt ein und schlug den 21-Jährigen nieder, bevor die Situation aufgeklärt werden konnte. Der 21-Jährige wurde leicht verletzt und erstattete Anzeige. 

Im weiteren Verlauf des Abends kam es zu Provokationen aus der Gruppe um einen 22-jährigen, bereits hinreichend polizeibekannten Neuruppiners. Um weitere Störungen zu unterbinden, wurde dem 22-Jährigen ein Platzverweis erteilt. Da er diesem nicht nachkam, musste er in Gewahrsam genommen werden.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!