Kyritz. Ein 13 und 15 Jahre alter Ostprignitz-Ruppiner wurde gestern Abend gegen 18:40 Uhr in der Seestraße von einer Gruppe Jugendlicher (russ. Föderation) angesprochen. Einer aus der Gruppe schlug den 15-Jährigen und nahm ihm sein Basecap ab. Der 15-Jährige trug Verletzungen von einer Kieferprellung, Lippe von innen und außen aufgeplatzt und kaputte Zähne davon. Ein zweiter durchsuchte den Rucksack des 13-Jährigen nach Wertgegenständen und schlug den Jugendlichen ebenso. Der 13-Jährige hat ein Schlag im Gesicht und ein Tritt abgekommen. Es wurden zudem 2 Handy gestohlen. Die Handys wurden den beiden weggenommen, damit sie keine Polizei rufen. Sie mussten vom Untersee in Kyritz bis zur Stadt hoch rennen, ohne anzuhalten. Wären die beiden stehen geblieben, hätten sie vermutlich den nächsten Schlag bekommen. Die Opfer mussten zudem verschiedenen Sachen schreien und es wurde von den Tätern gefilmt. Passanten haben es mitbekommen und nichts unternommen. Die Angehörigen der beiden Jugendlichen kamen hinzu und stellten die Gruppe zur Rede. Das Basecap des 15-Jährigen wurde herausgegeben. Im Polizeirevier erstatteten die Angehörigen Strafanzeige. Die beiden Jungen im Alter von 13 und 15 Jahren wurden medizinisch versorgt. Die beiden Tatverdächtigen aus der Gruppe konnten im Stadtgebiet nicht mehr festgestellt werden. Es gibt zudem noch ein drittes Opfer, welches aber keine Anzeige gemacht hatte, da er zu viel Angst hat, weil er in Kyritz wohnt, berichtet uns eine Informantin. Gegen die Täter wurden Anzeigen aufgenommen wegen Bedrohung, schweren Raubes und schwere Körperverletzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!