Ostprignitz-Ruppin – Eine 61-jährige Ostprignitz-Ruppinerin erhielt vor geraumer Zeit einen Anruf einer vermeintlichen Finanzberaterin, welche die Frau animierte, 250 Euro in Finanzgeschäfte zu investieren.

Ostprignitz-Ruppin – Eine 61-jährige Ostprignitz-Ruppinerin erhielt vor geraumer Zeit einen Anruf einer vermeintlichen Finanzberaterin, welche die Frau animierte, 250 Euro in Finanzgeschäfte zu investieren.

Mithilfe weiterer Anrufe gelang es der bislang unbekannten Täterin, der 61-Jährigen personenbezogene Daten zu entlocken. Die Täterin agierte offenbar derart überzeugend, dass die Ostprignitz-Ruppinerin insgesamt 49.000 Euro auf diverse internationale Bankkonten überwiesen hatte. Die Bank der Frau wies diese schlussendlich auf die betrügerischen Handlungen hin, das Geld war jedoch verloren. Die 61-Jährige erstattete am gestrigen Tag Strafanzeige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.