Eine 33-jährige Zeugin meldete am Abend des 10.10.21 eine Ruhestörung durch die 29-jährige Ex-Freundin ihres 38-jährigen Freundes. Während die Beamten auf dem Weg zum Einsatzort in Groß Haßlow waren, verschaffte sich die 29-jährige auf unbekanntem Weg Zutritt zum Haus. Sie stellte ihren Ex-Partner wegen eines Hundes zur Rede. Im Rahmen dieses Wortgefechtes soll er sie dann am Hals gepackt und aus der Wohnung geworfen haben.

11.10.2021 – Groß Haßlow – Körperverletzung und Hausfriedensbruch –

Groß Haßlow. Eine 33-jährige Zeugin meldete am Abend des 10.10.21 eine Ruhestörung durch die 29-jährige Ex-Freundin ihres 38-jährigen Freundes. Während die Beamten auf dem Weg zum Einsatzort in Groß Haßlow waren, verschaffte sich die 29-jährige auf unbekanntem Weg Zutritt zum Haus.

Sie stellte ihren Ex-Partner wegen eines Hundes zur Rede

Sie stellte ihren Ex-Partner wegen eines Hundes zur Rede. Im Rahmen dieses Wortgefechtes soll er sie dann am Hals gepackt und aus der Wohnung geworfen haben. Daraufhin informierte auch die 29-Jährige die Polizei. Der Mann gab wiederum an, dass seine Ex-Freundin ihn angegriffen hätte und ihn schlagen wollte. Er wehrte die Angriffe ab und schob sie vor die Tür. Die 29-jährige verließ im Anschluss die Örtlichkeit. 

Im Rahmen dieses Einsatzes kam ein 68-jährige Nachbar auf die Beamten zu und teilte mit, dass er letzte Woche von diesem Hund gebissen wurde

Im Rahmen dieses Einsatzes kam ein 68-jährige Nachbar auf die Beamten zu und teilte mit, dass er letzte Woche von diesem Hund gebissen wurde. Eine Verletzung am rechten Schienbein konnte wahrgenommen werden. Bei der weiteren Befragung stellt sich heraus, dass der Staffordshire-Labrador-Boxer Mischling der 29-jährigen gehört, sich aber bei ihrem Ex-Freund befindet. Es wurden 3 Anzeigen aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.