Es gibt nun eine Amtliche Unwetterwarung vom Deutschen Wetterdienst:

Es treten schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) und 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit orkanartigen Böen bis 110 km/h (31m/s, 60kn, Bft 11) gerechnet werden.

Wetterlage für Berlin/Brandenburg

Im Einflussbereich eines Tiefdruckkomplexes über dem Ostatlantik und dem Nordmeer fließt mit südwestlicher Strömung feuchte und sehr milde Luft nach Brandenburg und Berlin. Am Donnerstag liegt das Land im Bereich eines Sturmtiefs. Nachfolgend gelangt von Nordwesten kühlere Meeresluft in die Region.

Orkanartigen Böen bis zu 110 km/h (Bft 11) erwartet.

STURM/WIND: Heute vereinzelt Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus Südwest. In der Nacht zum Donnerstag vorübergehende Windabschwächung. Am Donnerstagmorgen zunehmend Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9), bei kräftigen Schauern auch schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10) aus Südwest bis West.

GEWITTER/ORKAN (UNWETTER)/STURM: In der Nacht zum Donnerstag in der Nordwesthälfte Brandenburgs mit geringer Wahrscheinlichkeit starke Gewitter mit schweren Sturmböen um 90 km/h (Bft 10). Ab Donnerstagmorgen starke Gewitter wahrscheinlich, auch in den anderen Regionen. Vereinzelt auch schwere Gewitter mit orkanartigen Böen um 110 km/h (Bft 11).

Die Wetterlage für Donnerstag bitte beachten!

Am Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt und zeitweise schauerartiger Regen, vereinzelt auch starke Gewitter. Höchstwerte 15 bis 18 Grad. Bereits zum Vormittag rasche Windzunahme, anschließend starker Südwest- bis Westwind. Verbreitet Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9), teilweise schwere Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10), in Gewitternähe orkanartige Böen bis 110 km/h (Bft 11), am Abend nachlassender Wind. In der Nacht zum Freitag wechselnd bewölkt und lokal Schauer. Tiefstwerte 7 bis 5 Grad. Mäßiger, teils noch frischer Wind aus Südwest bis West. Anfangs verbreitet Windböen (Bft 7), im Nachtverlauf im Süden nachlassend.

Quelle: Deutscher Wetterdienst


Ab Donnerstag Vormittag sind somit Sturmschäden möglich, so dass es bei Bahn zu Zugverspätungen kommen kann. Äste können abreißen und Bäume entwurzelt werden, Schäden an Häusern/Dächern möglich, Bauzäune und Baugerüste können umstürzen!

Bringen sie Gegenstände die durch die Luft fliegen können in Sicherheit

Da die Bäume noch überwiegend voller Laub sind, können schon ab 70 Km/h kleinere Bäume umstürzen!

Zu Orientierung der Windstärken einmal eine Reihenfolge von den Sturmstärken und ihren Gefahren:

  • Windstärke 8 ( Bft ): Stürmischer Wind 62 – 74 Km/h – Zweige und kleine Äste können von Bäumen brechen, Reklametafeln und Utensilien fliegen herum, vereinzelt kann Dachpappe gelöst werden.
  • Windstärke 9 ( Bft ): Sturm 75 – 88 Km/h – Äste brechen von Bäumen und kleinere Dachschäden können auftreten, wie das lösen von Dachziegeln oder Rauchhauben ! Starkes Rauschen der Bäume.
  • Windstärke 10 ( Bft ): Schwerer Sturm 89 – 102 Km/h – Es können Bäume entwurzelt werden, und bedeutende Schäden Häusern und Dächern auftreten, LKW Fahrzeuge können umgeweht werden !
  • Windstärke 11 ( Bft ): Orkanartiger Sturm 103 – 117 Km/h – Verbreitet Sturmschäden durch entwurzelte Bäume, abgebrochenen Ästen, und beschädigten Häusern ! Der Bahnverkehr wird aufgrund von Sturmschäden eingestellt. Sehr starker Lärm durch den Wind !
  • Windstärke 12 ( Bft ): Orkan  ab 118 Km/h – Schwere Sturmschäden und Verwüstungen, bei länger anhaltenden Orkanstärken oder ab 130 Km/h wird die Infrastruktur zerstört. Heftiger Lärm durch den Wind !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.