Rheinsberg: Ein 21-jähriger Mazda-Fahrer geriet am heutigen Mittwochvormittag mit überhöhter Geschwindigkeit in den Gegenverkehr und kollidiert dort mit einem anderen Pkw. Beide Fahrer wurden durch den Zusammenstoß schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Symbolbild. Quelle: Blaulichtreport OPR

Rheinsberg. Am heutigen Mittwochmorgen gegen 07:00 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mazda-Fahrer aus Ostprignitz-Ruppin die Bahnhofstraße in Flecken-Zechlin und beabsichtigte nach rechts auf die Friedensstraße abzubiegen.

21-jähriger Mazda-Fahrer geriet mit überhöhter Geschwindigkeit in den Gegenverkehr und kollidierte mit anderen Pkw

Offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriert er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw VW eines 34-jährigen Ostprignitz-Ruppiners. Beide Fahrer wurden durch den Zusammenstoß schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe beträgt ca. 15.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.