Lindow/Mark. Die Alarmierung kam nicht überraschend: In Vielitz-Ausbau wurden die Feuerwehren aus dem Amt Lindow und Löwenberg Land am Samstagnachmittag zu einem Waldbodenbrand gerufen. Durch die anhaltende Trockenheit. Durch die anhaltende Trockenheit und zunehmend Hitze eine allgemeine Gefahr.

Einsatzkräfte löschen den Waldbodenbrand bei Vielitz. Foto: Alexander Bergenroth

Lindow/Mark. Am heutigen Samstagnachmittag kam es gegen 13:14 Uhr in Vielitz-Ausbau zu einem Waldbodenbrand. Die Feuerwehren aus dem Amt Lindow und dem Löwenberger Land waren mit zahlreichen Einsatzkräften ausgerückt. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle in Vielitz-Ausbau stellte die Feuerwehr ein Waldbodenbrand mit einer Fläche von rund 300 m² fest. Die Feuerwehr hatte umgehend eine Brandbekämpfung eingeleitet, um eine Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Die Feuerwehr konnte den Brand auf rund 300 m² eindämmen und löschen. Nach ersten Informationen der Polizei zufolge sind es mehrere Brandstellen und die Vermutung der Brandstiftung liegt sehr nah. Die Polizei forderte die Kriminaltechnik an, um die Brandursache festzustellen.

Kurz darauf ein weiter Brand in Schöenberg (Mark)- Zum Bahnhof gemeldet worden

Nur kurz nach dem Ende des Waldbodebrandes wurde die Feuerwehr aus Lindow (Mark) zu einem weiteren Brand gerufen. In Schönberg “zum Bahnhof” konnte die Feuerwehr einen brennenden Baumstumpf feststellen und zügig löschen. Ob beide Brände in Zusammenhang stehen, muss nun durch die Kriminalpolizei ermittelt werden.

Die Feuerwehr löschte einen Brennenden Baumstumpf. Foto: Alexander Bergenroth

Von Alexander Bergenroth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!