Nach einem Beschluss des Amtsgerichts Neuruppin fanden gestern Morgen Durchsuchungsmaßnahmen der Wohn- und Geschäftsräume sowie der Fahrzeuge eines 33-jährigen Mannes in der Schäferstraße statt.

Durchsuchungsmaßnahmen der Wohn- und Geschäftsräume sowie der Fahrzeuge fanden gestern bei einem 33-jährigen statt. Quelle: Blaulichtreport OPR

Neuruppin. Nach einem Beschluss des Amtsgerichts Neuruppin fanden gestern Morgen Durchsuchungsmaßnahmen der Wohn- und Geschäftsräume sowie der Fahrzeuge eines 33-jährigen Mannes in der Schäferstraße statt. Beamte der Schutz- und Kriminalpolizei, sowie der Revierpolizei waren im Einsatz.

Polizeibeamte der Technischen Einsatzeinheit (Direktion Besondere Dienste) realisierten die Öffnung der Wohnungstür

Polizeibeamte der Technischen Einsatzeinheit (Direktion Besondere Dienste) realisierten die Öffnung der Wohnungstür des 33-jährigen Mannes aus Ostprignitz-Ruppin. Im Resultat der Durchsuchung fanden die Beamten ca. 1.130 Gramm Amphetamine, einen Elektroschocker ein Würgeholz („Nun-Chaku“), mehrere Tausend Euro Bargeld und zwei Mobiltelefone. Sämtliche Posten wurden sichergestellt.

33-jährige Mann aus Ostprignitz-Ruppin muss in Untersuchungshaft

Der 33-jährige Mann aus Ostprignitz-Ruppin wurde vorläufig festgenommen und anschließend erkennungsdienstlich behandelt. Am gestrigen Nachmittag wurde der 33-Jährige beim Amtsgericht Neuruppin vorgeführt, woraufhin ein Richter die Untersuchungshaft des Mannes anordnete. Letztlich brachten Beamte den Mann in eine Justizvollzugsanstalt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.