Drei Kinder kokelten und setzten an einer Strohballenmiete Strohballen in Brand –

Drei Kinder haben am Sonntag an einer Strohballenmiete gekokelt und dabei einen Strohballen in Brand gesetzt. Anschließend versuchten die Jungs zwischen neun und elf Jahren, Hilfe zu holen, ein Zeuge rief die Feuerwehr.

Die Feuerwehr griff bei dem Strohhallenbrand schnell ein und verhinderten schlimmeres. Quelle: Blaulichtreport OPR Symbolbild

Wittstock (D.). In einem Ortsteil haben drei Kinder am Sonntag gegen 16:50 Uhr an einer Strohballenmiete gekokelt und dabei einen Strohballen in Brand gesetzt. Anschließend versuchten die Jungs zwischen neun und elf Jahren, Hilfe zu holen, ein Zeuge rief die Feuerwehr.

Feuerwehr griff schnell ein und verhindert schlimmeres

Durch das schnelle Eingreifen hatte sich das Feuer erst auf drei der insgesamt 300 Strohballen ausgebreitet, bis es gelöscht werden konnte. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50 Euro. Da die Kinder ihre Tat eingeräumt und die Eltern erzieherisch auf sie eingewirkt hatten, verzichtete der Eigentümer auf eine Strafanzeige.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.