Alkoholisierter 16-Jähriger zündet Holzunterstand am Bürgerpark in Kyritz an und beleidigte Einsatzkräfte

Ein 16-Jähriger informierte am Samstag die Polizei darüber, dass am Bürgerpark in Kyritz ein Holzunterstand brenne. Infolgedessen wurden die Rettungskräfte vor Ort bedroht und beleidigt und es stellte sich heraus, dass der Jugendliche alkoholisiert war und vermutlich das Feuer selbst gelegt habe.

Ein 16-Jähriger informierte am Samstag die Polizei darüber, dass am Bürgerpark in Kyritz ein Holzunterstand brenne. Quelle: Blaulichtreport OPR

Kyritz (ab). Am 26.03.2022 gegen 04:15 Uhr erhielt die Polizei von einem 16-jährigen Jugendlichen die Mitteilung, dass es in der Perleberger Straße in Kyritz am Bürgerpark brennen soll. Als die eingesetzten Beamten vor Ort waren, konnte sie einen brennenden Holzunterstand in den Maßen 2 × 5 m feststellen. Durch die örtliche alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer schnell gelöscht werden.

Im Rahmen der Ermittlungen geriet der 16-jährige Erstmelder in den Focus der Ermittlungen

Im Rahmen der Ermittlungen geriet der 16-jährige Erstmelder in den Focus der Ermittlungen, da er sich bei seiner Befragung in Widersprüche verwickelte. Da er auch noch alkoholisiert war und sich zunehmend aggressiver verhielt, wurde er zur Übergabe an einem Sorgeberechtigten festgehalten. Er äußerte sein Missfallen darüber, indem er die Einsatzkräfte beleidigte und bedrohte. In der Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin wurde dem Jugendlichen im Beisein eines Sorgeberechtigten rechtliches Gehör eingeräumt. Nach der Vernehmung wurde der Jugendliche wieder an seinen Vater übergeben. Im Zusammenhang mit den Drohungen und Beleidigungen zeigte er sich geständig und entschuldigte sich dafür. Im Zusammenhang mit der Brandstiftung konnten neue Hinweise gewonnen werden. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.