Brandstiftung: Spielende Kinder entzünden 800 qm Waldboden in Wallitz/Rheinsberg

Wallitz/Rheinsberg: Durch einen Zeugen wurde am Sonnabend gegen 12:05 Uhr in Wallitz Rauch aus einem nahegelegenen Waldgebiet gemeldet. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und konnte den Waldbodenbrand löschen. Betroffen war eine Fläche von ca. 800 qm Waldboden. Es gibt Hinweise darauf, dass spielende Kinder durch unsachgemäßen Umgang mit offenem Feuer für diesen Waldbrand verantwortlich sind.

Durch einen Zeugen wurde am Sonnabend gegen 12:05 Uhr in Wallitz/Rheinsberg Rauch aus einem nahegelegenen Waldgebiet gemeldet. Die Feuerwehr kam zum Einsatz und konnte den Waldbodenbrand löschen. Quelle: Blaulichtreport OPR (Symbolbild)

Wallitz/Rheinsberg(ab). Am Samstagmittag gegen 12:05 Uhr wurde durch einen Zeugen in Wallitz Rauch aus einem nahegelegenen Waldgebiet gemeldet. Der Zeuge rief die Feuerwehr und meldete, dass in einem Waldgebiet bei Wallitz ein Waldbrand ausgebrochen sei. Die Einsatzkräfte rückten an und konnten die Flammen, die sich auf einer Fläche von ca. 800 qm auf dem Waldboden ausbreiteten, löschen.

Wie Augenzeugen berichten, sollen spielende Kinder den Brand verursacht haben

Es gibt Hinweise darauf, dass spielende Kinder durch unsachgemäßen Umgang mit offenem Feuer für diesen Waldbrand verantwortlich sind, berichtet die Polizei. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.