Mit blutender Schnittverletzung durch die Stadt Wittstock gelaufen – Polizei und Rettungseinsatz ausgelöst

Wittstock (Dosse): Ein Mann, der mit einer blutenden Schnittverletzung durch die Stadt lief, hat gestern für einen Einsatz von Polizei und Rettungskräften gesorgt. Beamte stellten den augenscheinlich stark alkoholisierten 41-jährigen Wittstocker in der Rosa-Luxemburg-Straße fest und ließen ihn von Rettungskräften in ein Krankenhaus bringen. Offenbar war er von einem 32-jährigen Wittstocker mit einer Flasche geschlagen und am Hals getroffen worden. Als die Beamten den ebenfalls stark alkoholisierten 32-Jährigen aufsuchten, berichtete dieser von einem Streit, in dessen Verlauf der 41-Jährige zuerst versucht habe, ihn mit einer Bierflasche zu schlagen. Dies misslang jedoch, sodass er seinerseits mit einer Flasche zurückschlug. Die Beamten nahmen gegen beide Streithähne Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung auf.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.