Positive Bilanz zum ersten Schultag – 43 Ordnungswidrigkeiten geahndet –

Polizeidirektion Nord: Bei den Schulwegkontrollen anlässlich des ersten Schultages nach den Sommerferien haben Polizeibeamte in diesem Jahr nur wenige Verstöße festgestellt. Insgesamt nahmen sie im Bereich vor Schulen 43 Ordnungswidrigkeiten auf. Häufigste Fehler waren unerlaubtes Halten und Parken sowie Verstöße gegen die Gurtpflicht. In drei Fällen waren auch Kinder im Auto nicht ordnungsgemäß gesichert. In insgesamt zwölf Fällen waren es aber auch Radfahrer, die sich falsch verhalten haben (sechs Fälle) oder deren Fahrräder nicht ordnungsgemäß ausgestattet waren (sechs Fälle). Auch in den nächsten Tagen soll es insbesondere im Umfeld von Grundschulen verstärkt Kontrollen geben.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.