Neuruppin – Im Rahmen der Suchmaßnahmen nach zwei als vermisst gemeldeten Minderjährigen trafen Polizeibeamte diese am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr am Bahnhof West an. Am Streifenwagen angekommen, weigerte sich die 17-jährige einzusteigen und rannte weg. Ein 21 Jahre alter Polizeibeamter rannte hinterher, genauso wie der 20-jährige Begleiter der 17-Jährigen. Nach etwa 50 Metern stoppte der Polizeibeamte das Mädchen. Im Moment des Ergreifens sprang ihr Begleiter dem Polizeibeamten in den Rücken und riss diesen zu Boden. Der Beamte wurde dabei verletzt. Der 20-Jährige wurde daraufhin zu Boden gebracht und fixiert. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Der 21-jährige Polizist ist vorerst nicht mehr dienstfähig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.