Am gestrigen Abend gegen 23:13 Uhr wurde die Feuerwehr der Gemeinde Wusterhausen und Dessow zu einem Brand einer Heumiete alarmiert. Ein Anrufer meldete den Brand einer Miete zwischen Kantow und Gottberg, bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage. Mit Hilfe des TLFs aus Wusterhausen konnte ein Übergreifen auf die restlichen Heuballen verhindert werden. Bei genauer Lageerkundung des Einsatzleiters aus Dessow konnte festgestellt werden, dass nur 10 Heuballen brannten, diese wurden mit Hilfe von 2 C-Rohren abgelöscht und auseinander gezogen. Die Einheit aus Dessow baute eine stabile Wasserversorgung aus der Temnitz auf, um den Brand weiter löschen zu können. Die Feuerwehr war mit 23 Einsatzkräften und 5 Fahrzeugen vor Ort. Wie uns soeben von der Polizei mitgeteilt wurde, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.