Anwohner meldeten gegen 22:30 Uhr einen kurz andauernden Stromausfall, woraufhin ein Mitarbeiter einer zuständigen Firma den Vorfall prüfte. Dieser stellte fest, dass bislang Unbekannte sich unberechtigt Zutritt zu einer Trafo-Station in der Rheinsberger Straße verschafft hatten. In dieser wurden die Bedienelemente betätigt und somit der Stromausfall verursacht. Kriminaltechniker sicherten Spuren am Tatort. Der Gesamtschaden wird mit zirka 500 Euro beziffert. Eine Strafanzeige wegen des versuchten besonders schweren Diebstahls wurde aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.