Rheinsberg. Revierpolizisten kontrollierten am Donnerstag in der Zeit von 07.00 Uhr bis 08.00 Uhr in der Schloßstraße sowie der Paulshorster Straße das Verhalten von Radfahrern im Straßenverkehr. Von den insgesamt zehn kontrollierten Fahrradfahrern wurden bei sieben Radlern Verstöße festgestellt und geahndet. Drei verstießen gegen die Beleuchtungsvorschriften, vier Radler wurden wegen entgegengesetzter Benutzung der Fahrtrichtung angehalten. Es wurden Präventivgespräche geführt und Ordnungswidrigkeitenanzeigen eingeleitet. Die Fahrradfahrer müssen nun mit einem Verwarngeld in Höhe von 20 Euro rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.