Radensleben. Zwischen Radensleben und Herzberg (Mark) ist aus noch nicht geklärter Ursache ein Waldbrand ausgebrochen. Für die Feuerwehr war es der größte Brand bisher.

Feuerwehr löscht Waldbrand mit Monitor. Foto: Alexander Bergenroth

Ein Waldbrand zwischen Radensleben und Herzberg (Mark) hat am Montagabend gegen 20:00 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Amt Neuruppin und Lindow beschäftigt. Bereits auf der Anfahrt konnte eine Rauchentwicklung aus einem Waldgebiet gesichtet werden. Das Feuer bahnte sich den Weg durch den Mischwald, sodass bei Eintreffen der Feuerwehrleute rund 1000 Quadratmeter abgelöscht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden mussten. Mit Tanklöschfahrzeugen richteten die Kameraden einen Pendelverkehr ein, um an der Einsatzstelle mit genügend Wasser den Waldbrand bekämpfen zu können. Die Ursache für den Waldbrand sei unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren insgesamt 45 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!