Liebe Neuruppiner*innen und Gäste der Fontanestadt,

Neuruppin ist eine kulturvolle, eine weltoffene und bunte Stadt, in der es sich gut leben und Urlaub machen lässt. Nach einer langen Phase der Einschränkungen in vielen Bereichen unseres Lebens sind wir alle froh, nun Schritt für Schritt der Normalität wieder näher zu kommen.

Was wir seit etwa zwei Wochen, insbesondere an den Wochenenden, am Neuruppiner Bollwerk erleben, ist von Normalität allerdings weit entfernt:

Unser Stadtservice verzeichnet einen enormen Anstieg des Abfallaufkommens, leider nicht nur in Papierkörben, sondern überall – auf Wegen, Grünflächen und Spielplätzen – von Flugmüll bis zu zerbrochenem Glas. Anwohner*innen beschweren sich zudem über den Lärm feiernder Gruppen, der mit zunehmendem Alkoholpegel ansteigt.

Ordnungsamt und Polizei stellen zunehmend Ordnungswidrigkeiten und Straftaten, wie z.B. Diebstähle, fest. Diese richten sich zum Teil gegen diejenigen, die alkoholisiert und lärmend gerade noch selbst „Stein des Anstoßes“ waren.

Als Bürgermeister dieser Stadt kann und will ich solche Zustände nicht dulden. Das Bollwerk ist ein wichtiges Aushängeschild unserer Stadt, das von Neuruppiner*innen wie Gästen gern zum Flanieren genutzt wird – erst recht jetzt, wo die Urlaubssaison beginnt und auch Beherbergungen wieder möglich sind.

Menschen dürfen sich hier – wie auch an jedem anderen Ort der Stadt – nicht unwohl oder gar bedroht fühlen, auch nicht nachts!

Im Sinne eines vernünftigen Miteinanders in unserer Stadt appelliere ich eindringlich an Ihre und Eure Vernunft. Bitte denken Sie, denkt Ihr, bei aller Freude über die wiedergewonnenen Freiheiten auch an Eure Mitmenschen und schützt mit umsichtigem Verhalten zugleich Euch selbst.

Ich hoffe sehr, dass wir mit einem bisschen guten Willen zu einem vernünftigen Miteinander zurückfinden können, so dass restriktivere Maßnahmen nicht erforderlich sein werden. Ob solche Maßnahmen notwendig sind, werden die Entwicklungen in den nächsten Tagen und Wochen, insbesondere am kommenden Wochenende, zeigen.

Danke für Ihr/Euer Verständnis und Mittun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!