Ein beißender Geruch hat am Sonntagabend in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Neuruppin einen Großeinsatz der Feuerwehren ausgelöst. Insgesamt 41 Feuerwehrleute wurden gegen 20:50 Uhr alarmiert – darunter Polizei und Rettungsdienst. Ein Wohnblock mit 40 Mietparteien wurde daraufhin vorsorglich evakuiert.

Ein Wohnblock mit 40 Mietparteien wurde daraufhin vorsorglich evakuiert. Foto: Alexander Bergenroth

Neuruppin. Am heutigen Sonntagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr aus Neuruppin und die Löschgruppe Bechlin zu einem gemeldeten Gasgeruch in der Gerhart-Hauptmann-Straße alarmiert.

Geruch wahrgenommen, den man nicht lokalisieren konnte – Wohnblock vorsorglich Evakuiert

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein Geruch wahrgenommen, den man zunächst nicht lokalisieren konnte. Es wurde vorsorglich ein Wohnblock mit 40 Mietparteien, wobei nur 19 Mietparteien anzutreffen waren, evakuiert. Der Wohnblock und die Umgebung wurden mit mehreren verschiedenen Messgeräten abgegangen, es konnte allerdings kein Hinweis auf einen Gasgeruch festgestellt werden. Mitarbeiter der Stadtwerke konnten ebenfalls vor Ort nichts feststellen. Die Ursache des Geruchs habe zwar nicht ausfindig gemacht werden können, die Feuerwehr habe jedoch sichergestellt, dass keine unmittelbare Gefahr für die Anwohner besteht. Es waren insgesamt 41 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war vorsorglich mit zwei Rettungswagen im Einsatz. Die Straße wurde für rund eine Stunde vollgeperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!