Bungalow in Neuruppin abgebrannt – 38 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Flammen – Eine Person leicht verletzt.

Bei Eintreffen der Feuerwehr stand der Bungalow bereits in Vollbrand. Quelle: Privat

Neuruppin. Am Sonntagmittag gegen 11:30 Uhr wurde die Feuerwehr Neuruppin, Löschgruppe Bechlin sowie der Löschzug Süd-West mit einem TLF zur Mesche in Neuruppin zu einem Bungalowbrand alarmiert. Bereits von Autofahrern wurde berichtet, dass die Rauchsäule bis zur Autobahn A24 gesehen worden wurde. Als die Feuerwehr eintraf, musste es schnell gehen, da die Flammen schon meterhoch aus dem Bungalow schlugen.

Bungalow konnte nicht mehr gerettet werden – Löschwasserversorgung gestaltete sich schwierig

Es musste schnell gelöscht werden, da ein Feuer in einer Kleingartenanlage schnell auf andere Gebäude übergreifen kann, da diese oftmals nah beieinander stehen. Die Löschwasserversorgung gestaltete sich schwierig und wurde durch Pendelverkehr und langen Schlauchleitungen sichergestellt.

Besitzer erlitt leichte Verletzungen und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt

Der Besitzer erlitt leichte Verletzungen und wurde vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Eine Behandlung in einer Klinik lehnte der Mann jedoch ab. Insgesamt waren 38 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort sowie Polizei und der Rettungsdienst. Die Höhe des Sachschadens konnte bisher nicht genannt werden, die Polizei ermittelt.

Von Alexander Bergenroth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.