Neuruppin – Gestern Mittag gegen 12.25 Uhr meldete ein Zeuge einen Pkw Audi auf der Landesstraße 18 zwischen Neuruppin und Storbeck. Der Zeuge gab außerdem an, dass sich auf der Hutablage des Pkw ein Gewehr befinden soll.

Neuruppin – Gestern Mittag gegen 12.25 Uhr meldete ein Zeuge einen Pkw Audi auf der Landesstraße 18 zwischen Neuruppin und Storbeck. Der Zeuge gab außerdem an, dass sich auf der Hutablage des Pkw ein Gewehr befinden soll. Quelle – Blaulichtreport OPR

Neuruppin – Gestern Mittag gegen 12:25 Uhr meldete ein Zeuge einen Pkw Audi auf der Landesstraße 18 zwischen Neuruppin und Storbeck. Der Zeuge gab außerdem an, dass sich auf der Hutablage des Pkw ein Gewehr befinden soll. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Audi eines 66-jährigen Ostprignitz-Ruppiners in Richtung Wittstock (D.) fahrend feststellen und den Fahrer samt Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterziehen.

Beamte begutachteten zunächst das vermeintliche Gewehr auf der Hutablage und stellten dabei fest, dass es sich um eine unechte Waffe handelt

Die Beamten begutachteten zunächst das vermeintliche Gewehr auf der Hutablage und stellten dabei fest, dass es sich um eine unechte Waffe handelte. Weiterhin überprüften die Beamten ein Feuerzeug in der Form eines Revolvers. Bei der weiteren Kontrolle des Fahrzeuges fanden die Beamten jedoch ein Springmesser, welches die Beamten sicherstellten. Wegen des Messers ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.