Schwerer Glätteunfall auf der L19 bei Lindow/Mark – Frau wird schwer verletzt –

Schwerer Glätteunfall in Brandenburg – 31-jährige Frau fuhr auf der L19 bei Schneefall und Glatter Fahrbahn nicht angepasst der Witterung gegen einen Baum – Frau wird schwer Verletzt – Pkw total zerstört und eingedrückt

Durch den Aufprall wurde die Frau schwer verletzt. Foto: Blaulichtreport OPR/ Alexander Bergenroth

Lindow/Mark. Zu einem schweren Glätteunfall wurden die Feuerwehren aus Lindow/Mark, Herzberg und Schönberg auf die L19 zwischen Schönberg und Lindow/Mark alarmiert. Nach Anrufen zufolge soll eine Frau im Fahrzeug eingeklemmt und nicht ansprechbar sein. Als die Feuerwehr eintraf, unter erschwerten Bedingungen aufgrund der sehr glatten Straßenverhältnisse hatte sich die Einsatzmeldung bestätigt.

Zahlreiche Rettungskräfte waren am Unfallort. Foto: Blaulichtreport OPR/ Alexander Bergenroth

Eine Frau aus dem Raum Ostprignitz-Ruppin war in einem roten Pkw Skoda eingeklemmt und nicht ansprechbar. Sie musste durch die Rettungskräfte zügig aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Feuerwehr hatte die Frau mit schwerem technischen Geräten aus dem völlig zerstörten Fahrzeug bereit und dem Rettungsdienst übergeben zur weiteren Behandlung.

Die 31-jährige Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht

Die Feuerwehr war mit 26 Einsatzkräften vor Ort. Nach Polizeiaussagen wurde die Frau schwer verletzt. Ein Rettungswagen mit Notarztbegleitung brachte die 31-jährige Frau in ein Krankenhaus. Ob die Frau zu schnell fuhr oder ob es einen anderen Hintergrund gibt, ermittelt die Polizei.

Die Straße war zum Unfallzeitpunkt weder geräumt noch gestreut. Foto: Blaulichtreport OPR/ Alexander Bergenroth

Die Straßenverhältnisse nicht gerade optimal gewesen. Auf der L19 auf dem Abschnitt, wo der Unfall passiert war, sind nur 60 km/h erlaubt. Die Feuerwehr hatte auch eine Weile gebraucht, bis sie eintrafen aufgrund der Verhältnisse des Schneefalls und der nicht geräumten Straße. Der Winterdienst hat noch alle Hände voll zu tun in der Nacht.

Von Alexander Bergenroth

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.