53-jähriger Mann mit Softair-Waffe aus dem Fenster in Neuruppin beschossen worden

Neuruppin – Aus dem Fenster einer Wohnung in der Schinkelstraße ist ein 53-Jähriger gegen 01:45 Uhr in der Nacht zu Dienstag offenbar mit einer Softair-Waffe beschossen worden. Der Mann, der sich zu dem Zeitpunkt auf dem gegenüberliegenden Gehweg befand, erlitt eine kleinere, oberflächliche Verletzung im Bereich der Schulter, welche durch den Rettungsdienst ambulant versorgt wurde.

In der betroffenen Wohnung konnte ein polizeilich hinreichend bekannter 32-Jähriger angetroffen werden

Nach der zwangsweisen Öffnung der Wohnungseingangstür durch die Feuerwehr konnte hier nur ein polizeilich hinreichend bekannter 32-Jähriger angetroffen werden. Dieser stritt eine Tatbeteiligung ab. Im Ergebnis einer durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnten weder Schusswaffen noch entsprechende Munition aufgefunden werden.

Auf dem Gehweg fanden Kriminaltechniker eine weiße Softair-Kugel

Auf dem Gehweg fanden Kriminaltechniker eine weiße Softair-Kugel, welche die Verletzung verursacht haben könnte. Da der 53-Jährige kurz vor dem Schuss zwei Personen im genannten Fenster erkannt haben will, besteht Grund zur Annahme, dass Waffe und Munition durch eine unbekannte Person aus der Wohnung gebracht wurden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.