Wieder ein Waldbrand in Brandenburg ausgebrochen – Warnapp Nina ausgelöst – Weitsichtige Rauchwolke bis zur Autobahn zu sehen – 2,5 Hektar werden Raub der Flammen

BRANDENBURG/ Schwanow: Am Donnerstagnachmittag brach in brandenburgischen Schwanow (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) auf einem Feld bei Mäharbeiten ein Brand aus. Durch den kräftigen Wind zog der Brand in einem nahen Waldgebiet. Das Feuer hat eine Fläche von 2,5 Hektar zerstört. Die Ortschaft Schwanow, die nahe am Brandereignis war, wurde durch die Feuerwehr vorsorglich evakuiert. Die Feuerwehr rücke mit einem Großaufgebot an und handelte schnell, ist es doch erst wenige Tage her, als die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr aus dem Landkreis Ostprignitz Ruppin in Beelitz waren.

Der Waldbrand bei Schwanow war aus weiter Entfernung zu sehen gewesen. Quelle: Blaulichtreport OPR

Insgesamt waren 220 Einsatzkräfte von der Feuerwehr, Bundeswehr, Polizei, Rettungsdienst sowie dem Katastrophenschutz im Einsatz. Wir waren mit der Feuerwehr unterwegs und erhielten den exekutiven Einblick in die Lageerkundung mit der Feuerwehrdrohne. Der Bürgermeister Frank Schwochow “Wir sind zufrieden, dass die Feuerwehr es so schnell unter Kontrolle hatte und hier nicht solche Zustände sind wie in Treuenbrietzen.” und der Kreisbrandmeister Olaf Lehmann zu dem Waldbrand.

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.