Radmuttern am Pkw einer Mitarbeiterin des UKRB in Neuruppin gelöst und löste beinahe schweren Unfall auf der A10 aus

Neuruppin: Eine 33-jährige Mitarbeiterin des UKRB in Neuruppin verrichtete am 30.06.2022 ihren Dienst und fuhr anschließend mit ihrem Pkw nach Hause. Auf der Autobahn A10, Höhe Anschlussstelle Hohenschönhausen löste sich ein Rad des Wagens. Ein schwerer Unfall konnte durch die Fahrerin verhindert werden. Der Ehemann der Geschädigten äußerte den Verdacht, dass die Radmuttern des Rades durch einen unbekannten Täter gelöst wurden. Bei der Klärung des Sachverhaltes konnten die Radmuttern nicht mehr gefunden werden. Die Kriminalpolizei ermittelt in alle Richtungen.                                         

Vielleicht gefällt dir auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.