Wittstock – An diesem Samstag war es endlich soweit, die Freiwillige Feuerwehr aus Wittstock/Dosse feierte ihr 130-jähriges Bestehen. Um 10 Uhr wurde die Feier durch die Einheitsführung eröffnet. Um 11 Uhr hielten der Einheitsführers, der Stadtbrandmeisters, der Bürgermeisters und die Gäste eine Rede. Die erste Rede hielt Michael Füllgraff, er ist der Einheitsführer der Feuerwehr Wittstock, er wertschätzte dabei die Arbeit aller Menschen, welche ein Ehrenamt ausführen und betonte wie wichtig diese Arbeit ist. Der Stadtbrandmeister Steffen Müller erklärte die Aufgabenbereiche der Feuerwehr, welche sich über die Jahre verändert haben. Es geht nicht mehr nur um das Bekämpfen von Feuer, sondern die technische Hilfeleistung ist die Hauptaufgabe der Einsätzkräfte geworden. Er bedankte sich bei allen aktiven Mitgliedern, sowie der Alters- und Ehrenabteilung. Er lobte ebenso die Jugendfeuerwehr und hofft, dass alle mit Freude auch zum 150. Bestehen noch dabei sind. Auch der Bürgermeister Jörg Gehrmann bedankte sich für die vorbildliche Arbeit, lobte die Kameradschaft und die vorbildliche Arbeit mit den traditionell in blau gekleideten Kindern und Jugendlichen. Er wünschte allen Kräften und ihren Familien viel Gesundheit und dass sie immer gut aus ihrem Einsatz zurückkommen. Ebenso kam der Kreisbrandmeister Wolfgang Hohenwald zu Wort. Er überbrachte den “Kings auf dem Platz” die herzlichsten Grüße vom Landkreis und Landrat und bedankte sich für das Engagement der Kameraden, welche viel Zeit in ihre Arbeit investieren. Die Landtagsabgeordnete Ina Muhß plädierte dafür, dass Stadt und Land sich weiterhin darum kümmern, dass die Arbeitsbedingungen stimmen. Auch sie bedankte sich für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr. Nach den Danksagungen kam dann die Jugendfeuerwehr um 11:30Uhr zum Einsatz. Diese durften eine in Brand geratene Dixitoilette löschen. Ein Video dazu haben wir bereits gestern veröffentlicht. Um 12:15 Uhr gab es eine historische Vorführung zur Gründung der Feuerwehr Wittstock(Dosse).Eine Liveübertragung ab 13 Uhr hatten wir bezüglich einer Einsatzübung zum Gefahrgut. Dieses Video finden Sie auch nochmal auf YouTube (ab morgen verfügbar). Um 14 Uhr wurde dann die Kinderflamme der Einheiten Wittstock und Heiligengrabe abgenommen. Neben den Vorführungen konnten sich die Besucher die Technik und Fahrzeugen anschauen. Zur Freude der Kinder war das Brandschutzmobil des Landkreises OPR dabei, sowie eine Hüpfburg und ein Stand zum Kinderschminken. Gegen 14:30Uhr gab es eine Modenschau der besonderen Art, hier kam jegliche Einsatzkleidung der Feuerwehr zum Einsatz. Um 16 Uhr lief die Veranstaltung dem Ende zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Achtung: Inhalt ist geschützt !!